stopper

AKTUELL: Zwangsschlachtung für Rentiere in Schweden angeordnet

Die jämtländischen Samigemeinden Jovnevaerie, Mittådalen-Sameby und Ruvhten Sijte, sowie die einzige Rentiergemeinde in Dalarna, Idre-Sameby, sollen nach dem Willen des schwedischen Landwirtschaftsministerium die Anzahl ihrer Rentiere durch Zwangsschlachtungen verringern. Alle vier betroffenen Rentiergemeinden hätten insgesamt ca. eintausend Rentiere zuviel.

Die Rentierleute zeigen sich sehr besorgt, da in ihren Gemeindegebieten der Beutegreiferdruck (Schaden durch Raubtiere) so hoch ist, dass sich trotz überhöhter Rentierquote die Anzahl der zur Schlachtung stehenden Rentiere ständig verringert. Da man schon jetzt eine immer größere Anzahl von Rentieren als Wolf-, Vielfraß-, Luchs- und Bärenfutter verliert, würde eine noch weitere Verringerung der Rentieranzahl die Wirtschaftlichkeit der Rentierhaltung und somit die Existenzfähigkeit der Rentierzüchter-Gemeinden bedrohen.
Weitere Einträge auf unserer Facebook-Seite
Newsletter beziehen
Gerne informieren wir Sie über unsere aktuellen Termine, Angebote & Aktionen. Hinterlassen Sie uns einfach Ihren Namen und Ihre eMail-Adresse.

Jochen Schweizer - Wir sind offizueller Partner

Realisiert durch: NEW IMAGINE Werbung | Werbeagentur Kassel